Ab dem Jahr 2018 sind keine Zusatzkosten von Kreditkarten oder EC-Karten mehr erlaubt

Ab dem 01.01.2018 gibt es für die jeweiligen Kreditkarten-Besitzer (Mastercard, VISA) allen Grund zur Freude, denn die Zusatzgebühren für das bargeldlose bezahlen entfallen komplett und zwar europaweit. Dies hat der Bundestag erst vor kurzen beschlossen.

Bis Dato ist es noch so, dass man beispielsweise für Flugtickets, Veranstaltungstickets (Konzerte etc.), Hotels, Bahn-Tickets oder der Buchung von Online-Reisen und Zahlung mit Kreditkarte teilweise noch saftige Gebühren von bis zu 10.- Euro zahlen muss. Ärgerlich ist das jedoch für American Express (AMEX) oder Diners Club Kunden, denn hier greift das neue Gesetz leider nicht.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	visa-europe.jpg 
Hits:	4 
Größe:	75,3 KB 
ID:	1117
Bild: VISA Europe

Ab 2018: Zusätzliche Entgelte bei der Zahlung mit Kreditkarte entfallen

Die Meinungen über das neue Regelwerk des Bundestages gehen natürlich weit auseinander. Während sich Händler darüber beklagen, dass Sie keine zusätzlichen Gebühren für die Zahlung mit der Kreditkarte erheben dürfen und dies als Rückschritt für die Wirtschaft sehen, da für Sie Kosten anfallen, freut sich natürlich im Gegenzug der Endverbraucher und sieht damit mehr die Verbraucherrechte geschützt. Vor allem für die deutsche Wirtschaft könnte das jedoch einen Aufschwung bedeuten, denn vor allem Deutschland ist in Sachen Kreditkarten-Nutzung noch weit hinter anderen Ländern angesiedelt, da das gute alte Bargeld noch mehr Wert hierzulande hat.

Mehr Sicherheit für Kreditkarten durch neues Gesetz

Durch das neue Gesetz steigt auch ein wenig die Sicherheit an, denn sollte einmal die Kreditkarte verloren gehen oder gestohlen werden, haften Verbraucher nur noch mit 50.- Euro anstatt der bisherigen 150.- Euro für nicht autorisierte Zahlungen mit der jeweiligen Karte.