M a s s i v e r Kreditkartenbetrug - 11.700,-- Euro Schaden


  1. #1
    Unregistriert

    M a s s i v e r Kreditkartenbetrug - 11.700,-- Euro Schaden

    Hallo allerseits,

    als Opfer eines massiven Kreditkartenbetruges benötige ich dringend Hilfe:

    Tatort: Spanien
    Tatzeit: November 2014
    Schaden: 11.700,-- Euro
    Karten: Barclaycard (VISA + MASTER, mit 11.100,-- Euro) + DKB (VISA, mit 600,-- Euro)

    Tathergang:

    Mit der DKB VISA-Card wurde zunächst in einem Lokal eine Getränkerechnung über 20,-- Euro bezahlt; dies funktionierte einwandfrei, ein Beleg wurde unterzeichnet und eine Belegkopie an mich ausgehändigt. Ca. 1 Stunde später - nachdem noch etwas verzehrt worden war - wollte ich die gleiche Karte zum Bezahlen verwenden. Mir wurde mitgeteilt, dass die Karte nicht mehr funktionieren würde. Ich versuchte dann mit den beiden Karten von Barclaycard zu zahlen, die aber angeblich ebenfalls nicht funktioniert haben sollen. Karten erhielt ich alle zurück, letztendlich zahlte ich bar.

    Wenige Tage später das eingangs bezeichnete Resultat. Die DKB VISA-Card wurden sofort gesperrt, Barclaycard VISA-Card und MASTER-Card waren schon automatisch in der Tatnacht von dem Kreditkartenunternehmen gesperrt worden. Sogleich wurde auch Strafanzeige bei der spanischen Polizei erstattet. Bei den Kreditkartenunternehmen wurde frist- und formgerecht reklamiert.

    Status quo 07.04.2015

    1. Es liegt noch kein Ermittlungsergebnis der spanischen Polizei vor
    2. DKB (600,-- Euro) will nicht haften, da angeblich die Transaktion mit PIN-Eingabe erfolgt sei
    3. Barclay (11.100,-- Euro) haftet nicht; dort vorliegende, gefälschte (!) Belege aus Spanien überzeugen offenbar nicht
    4. Die falschen Belege beinhalten oben handschriftliche Eintragungen, jeweils der hälftige Buchungsbetrag
    5. Barclaycard erkannte ungewohnte Transaktionen und sperrte Karte schon selbständig in der Tatnacht
    6. Barclay genehmigte zuvor jedoch dennoch Verfügungen bis 26 % über Limit (8.800,-- Euro)
    7. Barclay teilt mit, dass ge-chipte Kreditkarten nicht ge-cloned / oder sonst mißbräuchlich benutzt werden könnten
    8. Barclay moniert, dass ich ja noch im Besitz der Karten wäre

    Die Auflistung der genehmigten und nicht genehmigten Transaktionen (insgesamt bis 40.000,-- Euro) - innerhalb eines nächtlichen Zeitfensters von nur ein bis zwei Stunden - zeigt anschaulich, wie man sich Schritt für Schritt an die jeweilige Limitgrenze, nach oben wie nach unten, herantastete!

    Ein Rechtsanwalt ist eingeschaltet (leider keine Rechtsschutzversicherung)!

    Wer kennt ähnliche Fälle?
    Wie muss / sollte ich weiter vorgehen?
    Wer ist eigentlich mein "direkter Gegner"; die Kreditkartenunternehmen oder der / die Täter?
    Welche Stellen können bei überschaubaren Kosten helfen; Bundesfinanzaufsicht, Medien, Verbraucherschutz?


    Gruß
    Klaus

  2. #2
    fbetz

    AW: M a s s i v e r Kreditkartenbetrug - 11.700,-- Euro Schaden



    Hallo Klaus, es tut mir sehr Leid! Du hast richtig Pech gehabt...
    Kannst Du uns bitte mitteilen wie der aktuelle Stand ist?

+ Antworten

Ähnliche Themen zu M a s s i v e r Kreditkartenbetrug - 11.700,-- Euro Schaden


  1. Kreditkartenbetrug - Was tun?: Wie gehe ich bei einem Kreditkartenbetrug vor? Es kommt immer öfter vor, dass Kreditkartendaten ausspioniert und missbraucht werden. Die...



  2. Vorsicht: Kreditkartenbetrug - mindestens 150.000,- Euro Schaden: Manipulierter Terminal im Tiernahrungsgeschäft - Kreditkartenbetrug in Deutschland In einem Tiernahrungsgeschäft in Ratingen sollen Verbrecher den...



  3. eMail Kreditkartenbetrug: Hallo, hilfe, ich glaube ich bin Opfer von email Kreditkartenbetrug geworden...ich habe eine eMail erhalten, in der beschrieben war, dass ich...



  4. Arten von Kreditkartenbetrug: Mit welchen Methoden gelangen Verbrecher an Ihre Kartendaten? Fast jeder deutsche Bundesbürger ist mittlerweile im Besitz einer Kreditkarte. Kein...



  5. Haftung bei Kreditkartenbetrug: Wer haftet im Falle eines Kreditkartenmissbrauchs? Sie stellen bei der Kontrolle der monatlichen Abrechnung eine Abweichung oder Fehlabbuchung...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

kreditkartenbetrug barclaycard

kreditkartenbetrug wer haftet

kreditkartenbetrug opfer forum

opfer von kreditkartenbetrug

was tun opfer kreditkartenbetrug

Stichworte


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37