Die Umsätze in Online-Shops nehmen jährlich permanent zu und daher leider auch der Kreditkartenbetrug im Netz. So wurden zum Beispiel im Jahr 2011 laut VISA 1,7 Billionen Euro einzig und alleine nur durch Visa-Kreditkarten bezahlt. Hierbei liegt der Kreditkartenmissbrauch in diesem Jahr bei stattlichen 680 Millionen Euro! Die "Betrüger" lassen immer mehr Hand ab vom Hacking verschiedener Online-Banking Zahkungsmethoden, da diese bereits sog. TAN-Generatoren und Online-Tans eingeführt haben und damit Missbrauch immer unwahrscheinlicher wird.

Bei bestimmten Kredikartenunternehmen und schlecht abgesicherten Online-Shops muss man allerdings nach wie vor noch seinen Namen, Prüfziffer und das Ablaufdatum seiner Kreditkarte eingeben, um Bargeldlos in Onlineshops bezahlen zu können.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	voricht-beimonline-kauf-mit-kreditkarte.jpg 
Hits:	10 
Größe:	21,5 KB 
ID:	847
Onlinekauf mit Kreditkarte: Vorsicht!

Auf diese angesprochenen, schlecht abgesicherten Shops im Internet haben es nun vorallem die Kredikarten-Betrüger abgesehen. Durch Trojaner und andere heimtükische Viren, können diese Daten abgeschrimt werden, sobald Sie mit der Kreditkarte im Internet-Shop bezahlen. Diese persönlichen Kreditkartendaten landen dann nicht selten bei bestimmten Underground-Foren, die diese Daten pro Kreditkarte meist um die 40.- Euro verkaufen.

Wie Sie einen Kreditkartenmissbrauch vorbeugen, können Sie hier in Erfahrung bringen: Wie beuge ich einem Kreditkartenmissbrauch vor?