Dispo-Kredit umschulden lassen - Wucherzinsen?


  1. #1
    MarcHerda

    Dispo-Kredit umschulden lassen - Wucherzinsen?

    Vor einiger Zeit habe ich mir bei meiner Bank einen Dispokredit einräumen lassen von 3000.- Euro, damit ich flexibel bleibe und ich mein Konto etwas überziehen kann. Allerdings machte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Bekanntschaft mit den satten Wucherzinsen eines Dispo Kredits... Der Saldo-Zins für den Dispo beträgt bei mir derzeit satte 10,50 % und ich muss jeden Monat sehr viel an die Bank zurückzahlen. Es war in dieser Hinsicht leider mein Fehler, da ich den Vertrag zu schnell abgeschlossen habe. Wenn ich kurz über die 3000.- Euro Dispo komme, muss ich sogar um die 17% zahlen an meine Bank...

    Was meint ihr... lohnt es sich extra wegen dem Dispo einen anderen Kredit aufzunehmen und diesen auszugleichen? Es wird bei mir ca. ein halbes Jahr andauern bis ich die 3000.- Euro wieder zusammen bekomme und den Dispo ausgleichen könnte.

    Vg,
    Marc

  2. #2
    OnkelAlex

    AW: Dispo-Kredit - Wucherzinsen?

    Umschulden wäre durchaus eine Option, allerdings wird es schwierig, bei einer Bank einen Kredit aufzunehmen, da deine Schufa-Auskunft nun Negativ belastet ist. Anbieter wie z.B. Maxda vergeben Kredite, bei denen keine Auskunft über dich bei der Schufa eingeholt wird, das wäre eine Option zum Umschulden.

  3. #3
    Unregistriert

    Dispokredit umschulden durch anderen Kredit bei Hausbank



    Hallo an den Fragensteller,

    der Thread ist zwar bereits etwas älter, doch ich kann auf alle Fälle empfehlen, seinen Dispo-Kredit so schnell wie nur möglich abzulösen in Form durch die Aufnahme eines normalen Kredits zur Umschuldung. Bei mir war es es, dass ich stets immer etwas über 10.000.- Euro im Dispo war und dementsprechend auch im Monat knapp 100.- Euro Extra-Zinsen zahlen musste durch die enorm hohen Zinsen des Dispos. Das sind satte 1200.- Euro jährlich...

    Habe nun bei meiner Hausbank, der Sparkasse angefragt ob eine Kreditaufnahme möglich sei um den Dispo umschulden zu lassen und alles hat wunderbar geklappt, und spare mir nun über 700.- Euro jährlich ein. Falls Leute für dich Bürgen können, wir es sogar noch billiger beim Zinssatz. Da die Frage auch noch gestellt wurde, wenn man einen Dispo hat, konnte ich diesen in meinen Fall auch noch bis zu 50% überziehen. Wenn man jedoch über dem Dispo kommt, werden dann nochmals mehr Zinsen verlangt (Glaube derzeit so um die 17%) jedoch nur für den Teil über 10.000.- Euro.

    Beispiel:

    Ich bin z.B. 11.500.- Euro im Minus. Für 1500.- Euro zahle ich 17,5% Zinsen und für die anderen 10.000.- Euro eben den normalen Dispo-Zins von 10,5% (je nach Bank).

    Hoffe, ich konnte dir helfen. Und Leute, die dasselbe Problem haben und überlegen, ob es sich lohnt umschulden zu lassen, kann ich diese Frage eindeutig mit JA beantworten, man spart hierbei enorm.

    Gruß,
    Jürgen

+ Antworten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

ich darf meinen dispo um 10 prozent ueberziehen

ich darf meinen dispo um10 prozent ueberziehen

Stichworte


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38