Die Kreditkarte der Sparkasse wird in Zukunft teurer

Pünktlich zum Jahreswechsel, also dem 1.Januar 2016 werden viele Kreditkarten der Sparkasse um bis zu 80% mehr an Kosten verursachen. Neben den erhöhten Gebühren werden sich jedoch auch parallel die Leistungen der jeweiligen MasterCard Kreditkarten der Sparkasse anpassen. Betroffen sind jedoch nicht alle Bank-Filialen des Unternehmens. Falls ihre Sparkassen-Kreditkarte von den Änderungen betroffen ist, wurden Sie bereits im Oktober in schriftlicher Form darüber informiert.

So gibt es beispielsweise bei der Sparkasse Westmünsterland diverse Änderungen zu beobachten. Besitzer einer normalen Standard-Kreditkarte zahlen in Zukunft eine Jahresgebühr von 36.- Euro anstatt der üblich veranschlagten 20.- Euro. Dafür erhählt der Kunde der Karte das Komfort Paket Silber als Zusatzleistung mit dazu. Wir empfehlen, den betroffenen Kunden, sich darüber zu informieren, ob Sie eben diese zusätzlichen Leistungen auch im Alltag gebrauchen können, ansonsten wäre eine Erhöhung der Jahreskosten für Sie nämlich überteuert.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sparkasse-kreditkarte-kosten.png 
Hits:	4 
Größe:	90,3 KB 
ID:	1024
Sparkassen Kreditkarte: Erhöhte Gebühren nicht nur für die MasterCard Gold

Vorallem Online-Shopper profitieren von den Zusatz-Leistungen

Für viele Sparkassen sei dieser Schritt der Gebührenerhöhung unausweichlich, da sich mit den derzeit anhaltend niedrigen Zinsen mit den jeweiligen Produkten nichtmehr soviel verdienen lasse.

Die neuen Zusatz-Leistungen der Sparkassen Standard Kreditkarte betreffen zum größten Teil Kunden, die häufig im Internet einkaufen und auch mit der Kreditkarte bezahlen. Im Komfort Paket Silber und Gold ist nämlich ein Internetkäuferschutz mit Lieferschutz integriert, der sich für Viel-Shopper lohnen dürfte. Im Gold-Paket ist es zudem auch möglich, auch im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Die Kosten für die Kreditkarte Gold der Sparkasse steigen jedoch ebenfalls von jährlich 65.- auf nunmehr 72.- Euro an.