Antworten

Thema: HypoVereinsbank (HVB) UniCredit: Vorsicht vor Spam-eMails!

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche ist die größte Stadt im Bundesland Bayern?

 

Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces)

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 18.06.2015, 09:36
    fbetz

    AW: HypoVereinsbank (HVB) UniCredit: Vorsicht vor Spam-eMails!

    Warum gibt es immer noch Spam und Phishing? Weil es sich lohnt! Es gibt genug Leute die sich zumindest Spam total interessiert anschauen und auf diese Webseiten gehen. Ebenso sind viele Phishing Mail mittlerweile recht clever gemacht. Es wird die Neugier und die Angst der Nutzer ausgenutzt. Bei vielen Dingen hilft tatsächlich nur erstmal abzuwarten und den ersten Impuls zu unterdrücken. Man schreibt auch recht schnell eine harsche Mail oder setzt einen unbedachten Kommentar ab. Deswegen krachts ja auch so oft in der online Kommunikation ;-)
  • 29.04.2015, 20:35
    Kreditkarte

    HypoVereinsbank (HVB) UniCredit: Vorsicht vor Spam-eMails!

    Derzeit erreichen uns wieder vermehrt Hinweise zu gefälschten eMails der HypoVereinsbank (HVB) Member of UniCredit. Bestehende Kunden dieser Bank erhalten von der eMail Adresse online.sicherhei@hypovereinsbank.de diese Betrug-eMail, um ihre Login-Daten zu stehlen. In der besagten Fake-Mail sind diverse Links integriert, auf die Sie bitte nicht klicken sollten, falls Sie ein entsprechendes Schreiben erhalten haben sollten.

    Beim Betrug wird Ihnen konkret vorgegaukelt, dass ab 1. April 2015 ein neues System beim Direct-Banking eingeführt worden ist und nochmals alle persönlichen Daten überprüft werden müssen. Klicken Sie allerdings auf einen der Links und geben dort ihre Logins ein, ist es meistens schon zu spät. Damit Sie auch aus Versehen nicht auf einen der Links klicken, hier die besagte eMail der HypoVereinsbank nochmals als Bild-Datei:

    Anhang 993

    Ein weiteres Merkmal, dass es sich hier definitiv um Betrug handelt sind im Fußteil der eMail die Links zu den jeweiligen HypoVereinsbank Webseiten, die als Bilddatei eingefügt worden sind. Das Ziel der Betrüger war es also auch hier, die eMail so echt wie möglich aussehen zu lassen, um Opfer zu finden.

    Es wäre in diesem Falle auch als sehr sinnvoll zu betrachten, ihren Bankberater darauf anzusprechen, damit die HypoVereinsbank nötige Schritte einleiten kann. Falls Sie bereits empfindliche Daten in diese Seite eingegeben haben, wenden Sie sich bitte sofort an einen Sachbearbeiter der HVB.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38