Antworten

Thema: Vermuteter Kreditkartenbetrug als Warenempfänger:in

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche ist die größte Stadt im Bundesland Bayern?

 

Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces)

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 22.08.2021, 08:45
    goldenraven

    Vermuteter Kreditkartenbetrug als Warenempfänger:in

    Hallo,

    ich habe vor kurzem über eBay Kleinanzeigen mit Paypal (Dienstleistung) ein neues Handy für 210€ inklusive Rechnung gekauft.
    Den Verkäufer habe ich schon für die Tracking ID nicht mehr erreicht, dennoch kam das Handy zwei Tage später, nur ohne Rechnung und auch ohne erkennbaren Absender (Hermeslieferung).

    Auf dem Paket stand in der 1. Zeile nicht mein Name, sondern der, einer anderen Person. Meiner war in der 2. Zeile mit „z.H.“.

    Auf meine Versuche, den Verkäufer zu kontaktieren für die Rechnung, wurde nicht reagiert, also habe ich einen Paypal Fall eröffnet. Als sein Konto eingeschränkt worden ist, hat er sich mit einer neuen Mail, mit völlig anderen Namen, gemeldet. Mit einer Rechnung. Mal davon abgesehen, dass das Datum der Rechnung einen Tag NACH meines Kaufes war und mein Name als Lieferadresse drauf stand, was ich für unwahrscheinlich halte, wer kauft ein Handy für 270€ neu nach Zahlungseingang, lässt es an die kaufende Person direkt schicken und bekommt dafür nur 210€ - meinte Amazon, dass die Rechnungsnummer nicht existiert.

    Die Tracking ID, die bei Paypal hinterlegt ist, gehört nicht zu mir. Wenn ich meine PLZ eingebe, steht dort, dass das nicht stimmt.

    Paypal ist der Meinung, dass ich alles bekommen habe, was ich bestellt habe. Obwohl ich vorweisen konnte, dass die Rechnung gefälscht ist. Und da es sich sehr wahrscheinlich um Betrug handelt, meinen die, dass sie dafür nicht zuständig sind und haben meinen Fall abgelehnt.

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt überhaupt nicht, was ich tun soll. Ich kaufe extra mit Paypal und Rechnung um sowas zu vermeiden. Und ja, ich hab die bestellte Ware, abgesehen von der inseriertem Rechnung. Aber es spricht sehr viel für Kreditkartenbetrug und ich hab die Ware empfangen. Keine Chance, dass irgendwohin zurückzuschicken. Anzeige gegen Unbekannt ist sowieso aussichtslos.

    Hat jemand Rat, wie ich mit der Situation umgehen kann? Und was ich mit dem Handy machen soll? Eingepackt lassen und die nächsten 6-12 Monate warten, falls sich die Polizei meldet, wenn es wirklich ein Betrug war?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39